Übersicht über industrielle Feuchtemessung

05.06.2017 | von Michael Stoll

Die Auswahl eines geeigneten Feuchtemesssystems für die eigene Produktionsanlage ist oft ein langwieriger Prozess, bei dem viele Vor- und Nachteile in die Waagschale gelegt werden müssen. Dieser kurze Artikel soll einen Überblick über die wichtigsten Feuchtemessverfahren ermöglichen.

Welche Arten von Feuchtemessungen gibt es?

Der Oberbegriff Feuchtemessung kann grob in Materialfeuchtemessung (Feuchtemessung von Feststoffen) und die Gasfeuchtemessung aufgeteilt werden. Dieser Artikel befasst sich ausschließlich mit der Feuchtemesssystemen für Feststoffe insbesondere von Schüttgütern.

Die nachfolgende Grafik zeigt die chemische/physikalische Klassifizierung der Feuchtemessverfahren zur Ermittlung des Wassergehaltes in Feststoffen wie Schüttgütern, Granulaten und Pulvern. Die Feuchtigkeit von Feststoffen wird in vielen unterschiedlichen Industriezweigen gemessen.

Übersicht aller Feuchtemessverfahren für Handfeuchtemessgeräten oder Online Feuchtemessungen --> Quelle: Böhm, T. (2006): Verfahren zur Bestimmung physikalischer Qualitätsmerkmale und des Wassergehaltes biolgener Festbrennstoffe. Disseration. Freising: Technische Universität Münschen, 208 Seiten
Übersicht aller Feuchtemessverfahren für Handfeuchtemessgeräten oder Online Feuchtemessungen --> Quelle: Böhm, T. (2006): Verfahren zur Bestimmung physikalischer Qualitätsmerkmale und des Wassergehaltes biolgener Festbrennstoffe. Disseration. Freising: Technische Universität Münschen, 208 Seiten

Einsatzgebiete industrieller Feuchtemessungen

Interessantes zum Thema Feuchtemessung:

Bei welchem Material möchte Sie die Feuchtigkeit messen?

Lesen Sie auch unseren Blogbeitrag: Wie funktioniert eine kapazitive Feuchtemessung?

i